Alumni/ae Netzwerk

Jährliche Alumni/ae Treffen

Jedes Jahr lädt die HfK Bremen ihre Alumni/ae zu einem gemeinsamen Treffen ein. In einem jedes Jahr etwas unterschiedlichem Rahmen kommen so Ehemalige und Lehrende aus unterschiedlichen Studienrichtungen und Jahrgängen zusammen, um sich in entspannter Atmosphäre wieder zu begegnen, sich kennenzulernen und  auszutauschen.
Außerdem stellen wir jedes Jahr einen Alumnus oder eine Alumna und ihre Arbeit vor.

Das Alumni/ae Treffen 2021 wird voraussichtlich wieder im Rahmen der Hochschultage 2021 stattfinden.

 

Foto © Sara Förster www.sarafoerster.de

Vergangene Alumni/ae Treffen

Hier finden Sie eine Übersicht und einen Bericht der vergangenen Alumni/ae Treffen:

Alumni/ae Treffen 2020

  • Mehr

    Im Rahmen der Hochschultage 2020 fand am Sonntag, den 09. Februar das dritte Alumni/ae-Treffen der Hochschule für Künste Bremen im Speicher XI statt. Dazu eingeladen hatten Alumnus Ben Jurca und Regine Okoro, die das HfK-Alumni/ae-Netzwerk koordinieren. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Freundes- und Förderkreis der HfK Bremen.

    Ben Jurca begrüßte die zahlreich erschienenen Ehemaligen und gab eine kurze Einführung zum Programm und Ablauf des Treffens. Danach folgte ein Grußwort von Prof. Roland Lambrette, Rektor der Hochschule für Künste Bremen. Neben zahlreichen Begegnungen, angeregten Unterhaltungen und einem leckeren Frühstück setzte der Vortrag von Alumnus Jörg Brüggemann einen inhaltlichen Impuls. Brüggemann gewährte in einem konzentrierten Vortrag Einblicke in seine Arbeit und die Projekte nach seinem Abschluss an der HfK Bremen vor 12 Jahren. Der preisgekrönte Fotograf, Mitglied der Fotografenagentur Ostkreuz, ist regelmäßig in Ausstellungen zu sehen, arbeitet für große nationale und internationale Magazine und Kulturinstitutionen und unterrichtet an der Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin.

    Außerdem war die Klanginstallation „Im Schotter stehen, aber mit Bällen werfen" von Alumnus Janis E. Müller während der Hochschultage zu sehen. Der Künstler absolvierte sein Studium der Freien Kunst an der HfK und lebt und arbeitet zurzeit in Bremen. Müller ist international an Ausstellungen beteiligt, arbeitet als Sounddesigner, Musiker, Produzent, DJ, Videograph und als Workshop-Leiter in diversen Projekten mit jungen Erwachsenen.

    Auch in diesem Jahr bot das Alumni/ae-Treffen die Gelegenheit, in drei Führungen mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten die Vielfalt an aktuellen Ideen, Projekten und Werken der Studierenden zu entdecken: Prof. Ingo Vetter führte durch die Freie Kunst, Prof. Oliver Niewiadomski war verantwortlich für die Führung durch das Integrierte Design und Prof. Ralf Baecker gab Einblicke in die Arbeiten aus den Digitalen Medien.

    Das diesjährige Alumni/ae-Treffen sowie die Hochschultage 2020 waren ein großer Erfolg und stießen auf durchweg positive Rückmeldungen. „Ich empfinde den Besuch der Jahresausstellung jedes Jahr wieder als ein Highlight und als eine Quelle der Inspiration. Das integrierte Alumni/ae-Treffen als Aufschlagspunkt toppt seit letztem Jahr diese alljährlichen Besuche." (Zitat Alumna). Das positive Feedback spiegelte sich auch in den zahlreichen neuen Anmeldungen für das Alumni/ae-Netzwerk sowie für den Freundeskreis wider.

    Auch im kommenden Jahr wird es im Rahmen der Hochschultage 2021 ein Alumni/ae-Treffen sowie eine anschließende Führung durch den Speicher geben.
    Wenn Sie über weitere Entwicklungen in der Hochschule und speziell zu Veranstaltungen und Aktivitäten rund um die Alumni/ae informiert bleiben wollen, melden Sie sich hier im Alumni/ae-Netzwerk an – die Mitgliedschaft ist kostenlos!

    Das Alumni/ae-Netzwerk ist unter alumni@hfk-bremen.de erreichbar. Sinn und Zweck ist es, mit den ehemaligen Studierenden und Professor*innen weiterhin einen engen und lebendigen Kontakt zu pflegen. Alumni/ae der HfK Bremen sind gerade im beschaulichen Stadtstaat Bremen Säulen der Kulturszene und sorgen mit ihrem Einsatz dafür, dass eine Vielzahl an Veranstaltungen stattfinden, Ateliers betrieben und Kulturvereine gegründet werden können.

     Fotos © Sara Förster www.sarafoerster.de

Alumni/ae Treffen 2019

  • Mehr

    Im Zuge der Hochschultage 2019 fand am Sonntag, dem 10. Februar 2019, das „Alumni-Treffen #2" im Speicher XI statt. Dazu eingeladen hatte Alumnus Ben Jurca, der seit einiger Zeit am aktiven Neu- und Ausbau des HfK-Alumni*-Netzwerkes arbeitet, und der Freundes- und Förderkreis der HfK Bremen.
    David Bartusch, Erster Vorsitzender des Freundes- und Förderkreises der HfK Bremen, sowie Tevhide Mutlu, die Zweite Vorsitzende, begrüßten die zahlreich erschienenen Ehemaligen zum zwanglosen Beisammensein in Form eines gemeinsamenen Frühstücks.

    Rektor Roland Lambrette sprach anschließend ein Grußwort und wies auf die Erfolge der HfK im letzten Jahr hin, darunter die Auszeichnung als kreativste deutsche Hochschule im ADC-Ranking sowie die Berufung der HfK-Professorin Natascha Sadr Haghighian zur bespielenden Künstler*in des Deutschen Pavillons auf der Venedig Biennale (HfK-Venedig-Dossier). Er wies noch einmal explizit auf die Wichigkeit der weiteren Zusammenarbeit zwischen Alumni und ihrer Alma Mater hin und sprach den Wunsch der gesamten HfK Bremen aus, dies in den kommenden Monaten und Jahren weiter zu vertiefen.
    Im Anschluss führte der Dekan des Fachbereichs Kunst und Design, Ingo Vetter, durch die vier Etagen des Speichers und stellte den zahlreichen interessierten Alumni die ausgestellten Werke und Projekte der Studierenden der Freien Kunst, des Integrierten Designs und der Digitalen Medien vor.

    Für die Alumni/ae Arbeit stellten sich die Hochschultage und das Treffen als großer Erfolg heraus: Es gab zahlreiche neue Anmeldungen für das Alumni/ae Netzwerk sowie für den Freundeskreis. Ein gemeinsames Frühstück und der zwanglose Austausch sollen auf den Hochschultagen der kommenden Jahre fester Programmpunkt werden. Ebenso die anschließende Führung durch den Speicher.

    Der HfK-Alumnus Ben Jurca baut seit einiger Zeit das neue Alumni/ae Netzwerk auf, das unter alumni@hfk-bremen.de erreichbar ist. Sinn und Zweck ist es, mit den ehemaligen Studierenden und Professor/innen weiter einen engen und lebendigen Kontakt zu pflegen. Alumni sind gerade im beschaulichen Stadtstaat Bremen Säulen der Kulturszene und sorgen mit ihrem Einsatz dafür, dass eine Vielzahl an Veranstaltungen stattfinden, Ateliers betrieben und Kulturvereine gegründet werden können.

    Also: Wenn Sie über weitere Entwicklungen in der Hochschule und speziell zu Veranstaltungen und Aktivitäten rund um die Alumni/ae informiert bleiben wollen, melden Sie sich hier im Alumni/ae Netzwerk an – die Mitgliedschaft ist kostenlos!

    Alumni-Treffen #2, 10. Februar 2019 © Sara Förster / www.sarafoerster.de

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)