Mind the Gap

Diplomausstellungen 2021

Vom 21. Januar bis 8. Februar 2021 fanden die diesjährigen Diplomausstellungen statt. Absolvent*innen des Studiengangs Freie Kunst stellten an unterschiedlichen Tagen und verschiedenen Orten ihre Abschlussarbeiten aus: im Speicher XI in der Überseestadt, in der Galerie der Dechanatstraße, in der Galerie Mitte und im Tor 40. Die Arbeiten reichten von Malerei und Zeichnung über Installation und Plastik bis hin zu Film und Performance.
Die Ausstellungen wurden von Ana Rodríguez fotografiert.

 

Rang Lee "Missing Paris"

Rang Lees Ausstellung "missing Paris - how to build the most iconic city in the world" wurde in der Nebenflut im Speicher XI ausgestellt. Die in der Ausstellung gezeigten Bilder wurden im Alltag in Bremen, Korea und während einer Reise nach Italien aufgenommen und wurden aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit Paris, der ikonischsten Stadt der Welt, aus Sicht des*r Künstlers*in ausgewählt.

Jiwoo Parks
"Things about cut off"

Jiwoo Parks Ausstellung "Things about cut off" wurde in der Galerie Flut im Speicher XI gezeigt und umfasste eine Serie von Fotos und Inkjet-Prints sowie ein Video.


Joschua Braun & Yohan Koo
"Double Trouble"


Die Ausstellung "Double Trouble" der Diplomand*innen Joschua Braun und Yohan Koo (Klasse Prof. Heike Kati Barath) wurde im Rahmen der Diplomausstellungen 2021 in der Galerie Dechanatstraße präsentiert. Die Arbeiten von Joschua Braun wurden vom 4. bis 7. Februar gezeigt und umfassten Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen sowie plastische Arbeiten. Die Arbeiten von Yohan Koo wurden vom 21. bis 24. Januar präsentiert.

Joschua Braun

 

Yohan Koo

Francisco Valenca Vaz
"5w1h"

Die Ausstellung „5w1h" des Diplomanden Francisco Valenca Vaz (Klasse Prof. Stephan Baumkötter, Gaststudierender Klasse Prof. Dr. Rosa Barba) wurde im Rahmen der Diplomausstellungen 2021 vom 4. bis 7. Februar 2021 in der Galerie Mitte präsentiert. Francisco Valenca Vaz arbeitet mit der Dehnung von Oberflächen, indem er Aktionen mit den Objekten durchführt. Für die Diplomprüfung präsentierte er Arbeiten der Serie „Wolkenkratzer". Die Arbeiten sind ein Transfer vorheriger Ausstellungen. Sie sehen handgemacht und teilweise wie industriell hergestellt aus. In einigen Fällen sind sie autonom oder beziehen sich auf ein Modell. Einer der wichtigsten Aspekte der künstlerischen Sprache von Francisco Valenca Vaz liegt in den Wertverhältnissen zwischen unterschiedlichen artifiziellen Materialien.

Eszter Dora Forgács, Konstanze Spät
& Florian Witt
"ver-aus,zu;hin:vor."

Eszter Dora Forgác (Klasse von Prof. Julia Rudelius), Konstanze Spät and Florian Witt (Klasse Prof. Kathrin von Maltzahn, Klasse Prof. Stephan Baumkötter) präsentierten ihre Diplomarbeiten vom 5. bis 8. Februar 2021 in der Ausstellung "ver-aus,zu;hin:vor.". Eszter Dora Forgács zeigte ihre Arbeit "Schlauch- Tube" im Tor 40, Konstanze Späts Arbeit "Scenes of Oscillation" wurde in der Galerie K' präsentiert und Florian Witt stellte seine Arbeiten vom 5. bis 8. Februar 2021 ebenfalls im Tor 40 aus.

Eszter Dora Forgác
"Schlauch-Tube"


Diplom Live-Set von Eszter Dóra Forgács

  • Mehr

    Mit dem Klick auf dieses Vorschaubild willigen Sie ein, dass Inhalte von YouTube bzw. Vimeo nachgeladen und bestimmte Informationen zu Ihrer Person in die USA übermittelt werden. Bitte beachten Sie, dass in den USA kein mit der Europäischen Union vergleichbares Datenschutzniveau besteht, sodass Ihre Daten nach der Übermittlung nicht den gleichen Schutz genießen, wie in der EU. Weitere Informationen zur Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten sowie den sich hieraus ergebenden Risiken finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

     

Konstanze Spät
"Scenes of Oscillation"

Florian Witt

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)