Hochschule

Presseschau Online

In unserer Rubrik Online-Presseschau verlinken wir auf (ausgewählte) online publizierte Artikel, die über die Hochschule für Künste, ihr Umfeld, HfK-Angehörige oder HfK-Alumni/ae berichten, so dass Sie erste Einblicke erhalten und auf dem Laufenden sind.

Viel Vergnügen beim Entdecken, Lesen und Hören.

Die Künstlerin Rosa Barba filmt titanische Umformungen im Verhältnis von Mensch und Natur

Rosa Barba, Professorin für Erweiterte Ideen von filmischen Räumen und konzeptuelle Fotografie an der HfK, erzählt im Vorfeld der Eröffnung der frisch sanierten Neuen Nationalgalerie Berlin im August 2021, über ihre Arbeit: Ihr geht es um "Transformation", um vielfache Perspektiven, und um die Vermeidung von Hierarchien und Manipulation. Und das meint auch die eingeübten Hierarchien von Wissendem und Unwissendem, von Erzähler und Zuhörer. Mehr darüber in der
Süddeutsche Zeitung, 4. Juli 2021

Fotograf Andreas Herzau hat aus einer China-Reise der Bamberger Symphoniker ein Buch gemacht

Andreas Herzau, seit Sommersemster 2021 Gastprofessor für Fotografie an der HfK, ist weltweit in der Dokumentarfotografie abseits der Medieninszenierungen unterwegs.
Jüngst hat er ein Buch über eine China Reise mit den Bamberger Symphonikern herausgebracht. Die FAZ schreibt hierzu: "Die Bilder zeigen echte Begeisterung, die Kommentare die ganze Widersprüchlichkeit des sogenannten Kulturaustauschs mit diesem Land."
FAZ, 5. Juli 2021

Open Space auf dem Donshof: Bremen wagt den Neustart für Kunst und Kultur

Auf dem Bremer Domshof wird derzeit gehämmert und geschraubt, was das Zeug hält. Bremen wagt den Neustart für Kunst und Kultur. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste soll mit dem sogenannten Open Space dort für die kommenden Wochen ein Veranstaltungsort für Konzerte, Diskussionen, aber auch Ausstellungen entstehen.

Sat 1 Regional, 25. Juni 2021

Skulpturen, Performance und Installationen im Landschaftsraum

Studierende der Klasse Kayle Brandon, Ruth Rubers, Ingo Vetter und Olav Westphalen, Bildhauerei, sind einer Einladung des Kunstvereins Springhornhof in der Lüneburger Heide gefolgt, um dort im offenen Landschaftsraum zu arbeiten. Mit ihren künstlerischen Sichtweisen auf Natur und Landschaft, ökologischen Wandel, Nachhaltigkeit und das Leben auf dem Lande und den Einflüsse der Pandemie setzten sich die HfK-Studierenden auseinander. Entstanden sind 17 neue Werke, die menschliche und nicht-menschliche Beziehungen verweben, Angebote für ein Miteinander schaffen oder Orte neu erschließen.

Die Zeit Online 22. Juni 2021, dpa

Open Space: Temporäre Architektur als Impuls für die Entwicklung einer neuen Innenstadt

Auf dem Domshof in Bremen wird jetzt ein sogenannter "Open Space" aufgebaut. Die rund neun Meter hohe Gerüst-Konstruktion soll über den Sommer Platz für Konzerte, Ausstellungen und Medien-Installationen sein. Aber auch politische Diskussionen sollen dort von Ende Juni bis Ende September stattfinden. Die Hochschule für Künste ist Mitinitiatorin des Projekts.

buten un binnen, 14. Juni 2021

„Geisterkonzert" mit Hille Perl und Murat Coşkun auf Deutschlandfunk

Die Gambistin Hille Perl und der Perkussionist Murat Coşkun sind weitgereiste Spezialisten für Barockmusik und Improvisation. Im Deutschlandfunk Kammermusiksaal präsentieren sie ihr Duo-Programm „Hier und Jetzt", das beide auch als „Geisterkonzert" schmunzelnd betiteln, da es ohne Publikum stattfand und die besonderen Bedingungen in Pandemie-Zeiten mit einbezieht.


DLF, 07.06.2021

HfK erhält Fördermittel für Digitalisierungs-Projekte

Die Bremer Hochschulen haben erfolgreich Fördermittel für Strategien zur Digitalisierung und der damit verbundenen Förderungen eingeworben und sind bundesweit führend. Die HfK hat die Anträge im Hinblick auf die Auswirkungen digitaler Entwicklungen auf künstlerische Prozesse, Ausdrucksformen, Herstellungsweisen und Präsentationsformen für eine Kunst- und Musikhochschule gestellt, um den entsprechenden Raum in der Lehre und die benötigte technische und personelle Ausstattung bereit stellen zu können.

Weser Kurier, 25.05.2021, Malte Bürger

Der Weg zum preisgekrönten Fotografen: Peter Bialobrzeski

Peter Bialobrzeski ist einer der bekanntesten und international erfolgreichsten deutschen Fotografen der Gegenwart. Als Professor für Fotografie an der Hochschule für Künste Bremen (HfK) prägte er das Fotografiestudium an der HfK wesentlich mit seiner Ästhetik und initiierte und begleitete zahlreiche Projekte. Nach 19 Jahren Lehrtätigkeit verlässt Peter Bialobrzeski nun die HfK. Der Weser Kurier berichtet anlässlich seiner Abschiedsausstellung in der Galerie Mitte über ihn und seine Zeit in Bremen.

Weser Kurier, 31.03.2021, Simon Wilke

Wissenschaft Persönlich: Dennis Paul

Dennis Paul lehrt als Professor für Interaktion und Raum an der Hochschule für Künste Bremen. Im Interview mit „Wissenschaft persönlich" berichtet er unter anderem von seiner Arbeit als Professor und Gestalter, was er an seiner Tätigkeit liebt und über seinen Umgang mit dem Scheitern.

Wissenschaft persönlich, März 2021, bremen.de

44. Förderpreis für Bildende Kunst
HfK-Studierende stellen in Städtischer Galerie aus

Lippen-Kunst und Grusel-Karussell
Der Bremer Förderpreis für Bildende Kunst wird seit 1977 jährlich vom Senator für Kultur verliehen. Der Preis wird in einem zweistufigen Verfahren für besondere Leistungen an Bremer Künstlerinnen und Künstler vergeben.
Eine Vorschlagskommission hat 13 Teilnehmende aus 36 Bewerbungen für die Ausstellung ausgewählt darunter zahlreiche HfK-Studierende: Esther Adam, Evita Emersleben, Tobias Heine, Paul Ole Janns, Maria Karpushina, Miriam Laage, Elard Lukaczik, Sabine Peter, Mari Lena Rapprich, Norman Sandler, Virgil B/G Taylor, Ul Seo, Charline Zongos.

Weser Kurier, 24. Februar 2021, Alexandra Knief

Menschen, die auf Eicheln starren
Meisterschüler-Ausstellung in der Weserburg

Die Weserburg hat wie alle Museen geschlossen, die Meisterschüler-Ausstellung der Hochschule für Künste muss also ohne Besucher auskommen. Sie ist allerdings virtuell in einem kleinen Rundgang zu sehen.

Weser Kurier, 10.02.2021, Alexandra Knief

Ausstellungsrundgang

Karin Hollweg Preis für Kate Andrews

Ein besonderer Höhepunkt der Meisterschüler*innenausstellung ist die an die Präsentation gekoppelte Verleihung des Karin Hollweg Preises. Die Kanadierin Kate Andrews ist Karin Hollweg Preisträgerin 2020.

art-in.de, 05.02.2021

Deutschlandfunk Kultur, 05.02.2021

„Are you ok? Are we ok?"
Bilder eines neuen Alltags

Studierende des Master-Studios „Kultur und Identität" an der Hochschule für Künste haben unter dem Titel „Are you ok? Are we ok?" ihre persönlichen Corona-Eindrücke in einem losen Katalog veröffentlicht.

Weser Kurier, Alexandra Knief, 3.2.2021

Neo.Fashion.2021 digital - HfK nimmt im Rahmen der Graduate Shows teil.

Bereits zum dritten Mal zeigen Bachelor- und Master-Absolvent*innen der Hochschule für Künste Bremen (Modedesign) ihre Abschlussarbeiten im Rahmen der Neo.Fashion Graduate Shows. Die Arbeiten werden in diesem Jahr während der Berlin Fashion Week online in einem eigens dafür entwickelten Videoformat präsentiert. Elf Kunsthochschulen präsentieren bis 18.3. ihre Arbeiten. Das Video der Hochschule für Künste Bremen zeigt unter dem Titel „The internet will save us" Multimedia-Collagen und Arbeiten der HfK-Absolvent*innen Madita Marie Becker, Wei Hsuan Cheng, Sarah Frede, Jana Hofmann, Minseon Jeon, Maikel Luka and Marie Siekmann.

Neo.Fashion.2021.digital - 19.1.2021 

Techno-Dampfer wird Reiseraum für Kunst

Dauerwelle: Schiff als beweglicher Raum der HfK
Asli Serbest und Mona Mahall frisieren ein Schiff der 60er Jahre für Projekte, Ausstellungen und Veranstaltungen um. Spezialauftrag für die Kötter-Werft in Haren.

NOZ, 5.01.2021

BRUTAL: MODEFOTOGRAFIE
Ein innovatives Modemagazin der Hochschule für Künste Bremen geht in Kooperation mit Leica neue Wege

Das BRUTAL Magazin ist ein interdisziplinäres Projekt im Studiengang Integriertes Design. Herausgegeben wird es im Team von Andrea Rauschenbusch (Professorin für Kommunikationsgestaltung), Ursula Zillig (Professorin für Modedesign) und dem renommierten Modefotografen Joachim Baldauf, der die Shootings in Kooperation mit der Leica Camera AG organisiert und betreut hat.
Ein besonderes Highlight war die Auszeichnung von Falk Helmbold, der für seine Arbeiten im Magazin eine Leica Q-P erhielt.
Andrea Rauschenbusch, Joachim Baldauf und Falk Helmbold erzählen im Leica Blog über das Projekt.

Leica-Camera-Blog, 31.12.2019

 

Thomas Mohr, Tenor und HfK-Professor für Gesang mit Mahlers "Das Lied von der Erde" auf NDR-Kultur

HfK-Professor für Gesang und Sänger Thomas Mohr (Tenor) und Eva Vogel (Alt) haben gemeinsam mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Andrew Manze Mahlers „Das Lied von der Erde" gespielt. Das Werk in der Bearbeitung von Arnold Schönberg und Rainer Riehn wurde am Donnerstag, 26. November 2020 live aus dem Großen Sendesaal des NDR in Hannover gesendet.

NDR-Kultur, 26.11.2020

Kultur trotz Corona - HfK Alumna und Solo Flötistin Elisabeth Champollion

Elisabeth Champollion ist eine gefragte Solo-Flötistin und "normalerweise" weltweit in Konzertsälen unterwegs. In der buten un binnen-Serie `Kultur trotz Corona´ zeigt die Bremerin ihre Lieblingsorte. Die HfK ist selbstverständlich auch darunter.

buten un binnen, Beitrag ab Min 25:00, 25.11.2020

Countertenor als Professor an der HfK

Gar nicht alt
Benno Schachtner ist ein international gefragter Countertenor – und seit Kurzem Professor für Historischen Gesang an der HfK. Im Interview mit dem Weser Kurier berichtet er über seine Lehrtätigkeit an der Hochschule und den erschwerten Einstieg durch Corona, seinen Hang zum Pädagogischen sowie seine große Leidenschaft für Gesang.

Weser Kurier – Iris Hetscher, 19.11.2020

Kunstdiskurs im öffentlichen Raum

Die Bronzestatue eines anonymen Künstlers in den Bremer Wallanlagen hat deutschlandweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Buten un binnen berichtet nun über weitere Aktionen des Künstlers im öffentlichen Raum. Ingo Vetter, Dekan für Kunst und Design an der HfK, nimmt Stellung zu Anonymität im öffentlichen Raum.

buten un binnen – Catherine Wenk, 9.11.2020 (Beitrag ab Minute 24:00)

Vonovia Award 2020:
Fotografie in der Coronakrise

Der diesjährige Vonovia Award für Fotografie widmete sich erneut dem Thema „Zuhause". Dieses Mal ist der Slogan ganz im Sinne der weiter anhaltenden Pandemie zu verstehen. Polis berichtet über die diesjährigen Preisträger*innen, zu denen auch die freie Fotografin und HfK-Alumna Anja Engelke zählt. Mit ihrer Fotoserie Room 125 gewann sie den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis.

Mehr dazu im Polis Magazin – Frederik Senge, 13.10.2020

Schritt in die Selbstständigkeit gewagt

Bremer Comiczeichner Jeff Hemmer:
„Jeder Strich ist eine Entscheidung"

Bremer Illustrator, Comickünstler und HfK-Alumnus Jeff Hemmer ist lange Zeit andere Wege gegangen. Jetzt hat er den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. In seinem neuen Atelier erzählt er, wie es dazu kam.

Mehr dazu im Weser Kurier – Alexandra Knief, 11.10.2020

Möbel aus Popcorn

Nachhaltige Erfindungen
Andreas Kramer ist Professor für Produktdesign und computergestützte Konstruktionen (CAD) am Fachbereich Kunst und Design. Gemeinsam mit Studierenden entwickelt er ausgefallene und nachhaltige Produkte, unter anderem Möbelstücke aus Popcorn. Andreas Kramer erzählt über seine Arbeit und die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffes.

Mehr dazu im Weser Kurier – Maurice Arndt, 01.10.2020

Bremer Studentinnen über ihre Heimat Belarus

"Als ob man plötzlich in Worpswede
Explosionen aus Bremen hört"

Die Masterstudentinnen der Digitalen Medien Hanna Paniutsich und Daria Sazanovich unterstützen die weißrussische Demokratie-Bewegung in ihrem Heimatland Belarus und berichten von Freunden, die in Polizeigewahrsam misshandelt wurden.

Mehr dazu im Weser Kurier – Timo Thalmann, 21.09.2020

Auch Musiker kennen Geisterspiele

Anton Bovensmann, Jungstudierender der Klavierklasse Almut Cordes an der Hochschule für Künste Bremen, wurde mit einem 1. Preis im EUPLAYY Online Klavierwettbewerb ausgezeichnet.

Mehr dazu auf NWZ Online – Horst Hellmann, 25.08.2020

Werkschau der Hochschule für Künste

HfK-Jahresausstellung: Oma Sigrid ist online
Weil die übliche Jahresausstellung coronabedingt nicht stattfinden konnte, hat die Hochschule für Künste die Werkschau ins Internet verlegt. 27 Absolventen präsentieren auf www.jahfk.net ihre Abschlussarbeiten.

Mehr dazu im Weser Kurier – Katharina Frohne, 21.07.2020

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)