Prof. Roland Lambrette

Prof. Roland Lambrette ist seit Juli 2018 Rektor der Hochschule für Künste Bremen.
© Sebastian Cunitz

Rektor der Hochschule für Künste Bremen

Prof. Roland Lambrette ist seit Juli 2018 Rektor der Hochschule für Künste Bremen.
Zuvor lehrte er von 2004 bis Mai 2017 als Professor für Temporäre Bauten und übernahm anschließend kommissarisch das Amt des Rektor der HfK Bremen.

Interdisziplinarität prägt Roland Lambrettes kreatives Schaffen: Als Mitgründer der Frankfurter Agentur Atelier Markgraph zählt er zu den international beachteten Pionieren der „Kommunikation im Raum". Seit 1984 realisiert er mit Teams aus Architektur, Design, Digitalen Medien, Film und Sounddesign Ausstellungen, Medieninszenierungen oder Corporate Architecture für national und international renommierte Kunden aus Kultur und Wirtschaft.

Im HfK-Masterstudio „System und Struktur", das er gemeinsam mit Prof. Detlef Rahe gründete, entstehen ambitionierte Projekte zu gesellschaftlichen relevanten Aufgabenstellungen. So setzen sich beispielsweise die Studierenden – in Kooperation mit der Bremen School of Architecture an der Hochschule Bremen – in der Reihe „Interspace" mit Bremen als Lebensraum und seinen Möglichkeiten als urbanes Labor auseinander. Mit „ROBEX", einer Ausstellung zur Robotik in Weltraum- und Tiefsee-Forschung für die Helmholtz-Allianz oder mit der Darstellung der Stadt Bremen auf der EXPO 2010 in Shanghai eröffnen sich für seine Studierenden neue Erfahrungshorizonte und Chancen, das eigene Können unter Beweis zu stellen.

2017 zeigte das Haus der Wissenschaft „100 m² Meer", die Jahresausstellung der Forschungseinrichtungen in Bremen, die unter seiner Leitung konzipiert wurde.

Als erfahrener Ausstellungsgestalter hat Roland Lambrette viele Jahre mit dem Ausstellungskonzept für die Jahresausstellung „Best of HfK Design" oder für die Hochschultage zu einem überzeugenden Gesamtauftritt der HfK Bremen mit ihren Disziplinen beigetragen.

Für seine Arbeit erhielt der 1951 geborene Frankfurter zahlreiche bedeutende nationale und internationale Auszeichnungen, darunter den begehrten „Black Pencil" des britischen DAAD, den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland und zahlreiche Auszeichnungen des Art Directors Club (ADC).

Mehr zu Roland Lambrette hier.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)