Prof. Alexandra von der Weth

Alexandra von der Weth ist die neue Vertretungsprofessorin Gesan.

Professur für Gesang

Musik
Aktuelle Kurse

Seit dem Wintersemester 2021/22 lehrt Alexandra von der Weth als Professorin für Gesang in Vertretung von Prof. Maria Kowollik (Freistellung wegen der Übernahme des Studiendekanates) im FB Musik der HfK.

Die international renommierte Sopranistin Alexandra von der Weth glänzte in den großen Partien ihres Fachs (Violetta (La Traviata), Manon (J. Massenet), Lucia di Lammermoor, Norma, Daphne (R. Strauss) und Lulu (A. Berg) und sang an den bedeutendsten Opernhäusern weltweit, wie der Metropolitan Opera New York, der Lyric Oper Chicago, der Wiener Staatsoper, dem Royal Opera House Covent Garden London und gastierte bei dem Glyndebourne-Festival.
Das Magazin Opernwelt kürte sie zur Nachwuchssängerin des Jahres 1997.
Hier können Sie sich einen Einblick verschaffen.

Ihr Debut 2003 als Norma an der Deutschen Oper in Düsseldorf begeisterte Publikum und internationale Presse. Seit 2003 widmet sie sich mit großer Hingabe der zeitgenössischen Musik und interpretiert Werke von Beat Furrer, John Cage, Sylvano Bussotti, George Crumb, Gerhard Stäbler und Kunsu Shim. Seit 2016 fördert das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW ihre eigenen
Konzertreihen.

Ihre jüngste Reihe „Die Frau in der Musik/Komponistinnen" beschäftigt sich mit Werken von Barbara Strozzi, Clara Schumann, Fanny Hensel, Lili Boulanger, Kaija Saariaho,
Karin Haußmann, Sofia Gubaidulina und Elena Firsova. Neben ihrer aktiven Sängertätigkeit lehrt sie als Dozentin an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Friedrichs-Wilhelm-Universität Bonn. Alexandra von der Weth ist Förderpreisträgerin für Musik des Landes NRW.
Hier geht es zu Ihrer Website.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)