Ariane Pauls


Modedarstellung

Kunst und Design
Aktuelle Kurse

  • COMMON_COLLECTION - DIE GOETTINNEN EDITION
    Gestalterische Projektarbeit
    Kurs Nr.: ID.BA.GP.05
    Semester: SS 2021

    Ein Projekt von Prof. Ursula Zillig; Prof. Dorothea Mink, in Zusammenarbeit mit Ariane Pauls und Joachim Baldauf Der englische Begriff COMMON laesst sich mit haeufig, gelaeufig, alltaeglich, gebraeuchlich, verbreitet aber auch mit gemeinsam und gemeinschaftlich uebersetzen. Im Sinne von Titel und Untertitel werden wir in Teamarbeit eine gemeinsame Precollection (abgestimmt auf die Zahl der Teilnehmer*innen ca. 6 bis 8 Outfits inkl. Print, Strick und Accessoires) fuer Fruehjahr/Sommer 2022 konzipieren, entwerfen, als Musterkollektion realisieren, im Anschluss gemeinsam mit Joachim Baldauf fotografieren und bei naechster Gelegenheit live praesentieren. Im Fokus von Recherche und Kollektionsentwicklung stehen - neben einem von uns noch abzuleitenden Themenfeld und der Auseinandersetzung mit gegenwaertig relevanten Klassikern der Mode - vor allem Euer individueller unmittelbarer und kontinuierlicher Input sowie die Bereitschaft mit- und fuereinander zu arbeiten. Inspiration fuer dieses Teamprojekt sind die Bildwelt und die bahnbrechenden Methoden von Aby Warburgs Bilderatlas MNEMOSYNE. In den 1920er Jahren entwickelte der Hamburger Kunst- und Kulturwissenschaftler Aby Warburg seinen Mnemosyne-Atlas, jenes Tafelwerk, das in der Zwischenzeit zu einem Mythos der modernen Kunstwissenschaft und zum Basisprogramm der Bildwissenschaft avanciert ist. In ihm schuf Warburg ein visuelles Referenzsystem, das seiner Zeit weit voraus war. Im vergangen Herbst haben Kurator*innen in Zusammenarbeit mit dem Warburg Institute (London) den Versuch unternommen, alle Einzelbilder des Atlas ausfindig zu machen und diese Reproduktionen von Kunstwerken aus Vorderasien, der europaeischen Antike und der Renaissance so zu zeigen, wie Aby Warburg sie selbst auf mit schwarzem Stoff bespannten Tafeln angebracht hat. Damit gelang es der Ausstellung im Berliner Haus der Kulturen der Welt (HKW) sein gesamtes unvollendetes Hauptwerk zum ersten Mal neunzig Jahre nach Warburgs Tod zu zeigen. https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst/aby-warburg-bilderatlas-mnemoysyne-in-berlin-16952901.html Eingefuehrt und begleitet wird das Thema von Ariane Pauls, Bildende Kuenstlerin und Kulturarbeiterin aus Berlin. Sie hat u.a. das Besucherprogramm der Ausstellung im HKW erarbeitet. In unserer Zusammenarbeit werden Koerper, Bewegung im Raum und Mode von besonderem Interesse fuer uns sein. Die Uebersetzung von Warburgs nonverbaler Kommunikation wird auf eine heutige Sprache der Kleider uebertragen und zusammen mit Joachim Baldauf wiederum in zeitgemaesser Modefotografie inszeniert.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)