Brigitte Stadler

Brigitte Stadler leitet gemeinsam mit Nicola Essig die Modewerkstatt.

Modewerkstatt

Kunst und Design
Aktuelle Kurse

  • Werkstattbeschreibung / Mode - Fertigung
    Übung
    Kurs Nr.: W.MOD
    Semester: WS 2021/22

    Werkstatt Verarbeitungstechnik Mode / Technologie-Module Erstellung von individuellen Einzelteilen und Kollektionen a. Historische Aspekte: Entwicklungsgeschichte des Schneiderhandwerkes bis zum Modeatelier, Geschichte der industriellen Fertigung, Geschichte der Nähmaschine b. Materialien: alle textilen und nichttextilen Materialien der Bekleidung sowie für die Produktdesigner, Papier, Leder, Kunststoffe c. Werkzeuge: Handhabung und Umgang mit der Nähmaschine und Spezialmaschinen anhand kleiner Übungen, Anwendung von Scheren, Linealen und Nadeln, elektrischen Zuschneidemaschinen, Einführung in die Strickmaschinen und die Stickmaschine d. Herstellungsweisen von Unikaten und Kleinserien: Manuelle Schnittkonstruktion, Hilfestellung bei der Erstellung von Grund- und Modellschnitten, Anfertigung von Einzelteilen und Kollektionen mit Überprüfung der Passform, Übertragung der Änderungen auf den Schnitt, systematische Unterweisung in der Fertigung von Rock, Bluse, Kleid, Hose, Jacke und Mantel und Nähproben mit Erläuterung der Schnittteile in Kleingruppen bis zu 8 Personen, Beratung bei der Wahl des Materials und der Beschaffung (Materialkunde), Drapieren an den Schneiderbüsten, Schuhfertigung, Entwickeln von Taschen, Planen, Möbel, Skulpturen, freie Objekte und Formen, Stricken von Kleidungsstücken in Formstrick, Erstellung von Lochkarten zum Musterstricken, Sticken nach eigenen Vorlagen, nach vorheriger Bearbeitung der Muster am Computer mit PE-Design, Einschlagen von Nieten, Ösen, Druckknöpfen e. Sicherheitsaspekte: Allgemeine Sicherheitseinweisung in die Werkstatt, Allgemeine Unfallverhütungsvorschriften, Maschineneinweisungen, Maschinenarbeiten gemäß den Unfallverhütungsvorschriften.
  • Werkstattbeschreibung / Mode - Fertigung
    Übung
    Kurs Nr.: W.MOD
    Semester: SS 2022

    Werkstatt Verarbeitungstechnik Mode / Technologie-Module Erstellung von individuellen Einzelteilen und Kollektionen a. Historische Aspekte: Entwicklungsgeschichte des Schneiderhandwerkes bis zum Modeatelier, Geschichte der industriellen Fertigung, Geschichte der Nähmaschine b. Materialien: alle textilen und nichttextilen Materialien der Bekleidung sowie für die Produktdesigner, Papier, Leder, Kunststoffe c. Werkzeuge: Handhabung und Umgang mit der Nähmaschine und Spezialmaschinen anhand kleiner Übungen, Anwendung von Scheren, Linealen und Nadeln, elektrischen Zuschneidemaschinen, Einführung in die Strickmaschinen und die Stickmaschine d. Herstellungsweisen von Unikaten und Kleinserien: Manuelle Schnittkonstruktion, Hilfestellung bei der Erstellung von Grund- und Modellschnitten, Anfertigung von Einzelteilen und Kollektionen mit Überprüfung der Passform, Übertragung der Änderungen auf den Schnitt, systematische Unterweisung in der Fertigung von Rock, Bluse, Kleid, Hose, Jacke und Mantel und Nähproben mit Erläuterung der Schnittteile in Kleingruppen bis zu 8 Personen, Beratung bei der Wahl des Materials und der Beschaffung (Materialkunde), Drapieren an den Schneiderbüsten, Schuhfertigung, Entwickeln von Taschen, Planen, Möbel, Skulpturen, freie Objekte und Formen, Stricken von Kleidungsstücken in Formstrick, Erstellung von Lochkarten zum Musterstricken, Sticken nach eigenen Vorlagen, nach vorheriger Bearbeitung der Muster am Computer mit PE-Design, Einschlagen von Nieten, Ösen, Druckknöpfen e. Sicherheitsaspekte: Allgemeine Sicherheitseinweisung in die Werkstatt, Allgemeine Unfallverhütungsvorschriften, Maschineneinweisungen, Maschinenarbeiten gemäß den Unfallverhütungsvorschriften.
  • Werkstattbeschreibung / Mode - Fertigung
    Übung
    Kurs Nr.: W.MOD
    Semester: WS 2022/23

    Werkstatt Verarbeitungstechnik Mode / Technologie-Module Erstellung von individuellen Einzelteilen und Kollektionen [b]a. Historische Aspekte:[/b] Entwicklungsgeschichte des Schneiderhandwerkes bis zum Modeatelier, Geschichte der industriellen Fertigung, Geschichte der Nähmaschine [b]b. Materialien: [/b]alle textilen und nichttextilen Materialien der Bekleidung sowie für die Produktdesigner, Papier, Leder, Kunststoffe [b]c. Werkzeuge:[/b] Handhabung und Umgang mit der Nähmaschine und Spezialmaschinen anhand kleiner Übungen, Anwendung von Scheren, Linealen und Nadeln, elektrischen Zuschneidemaschinen, Einführung in die Strickmaschinen und die Stickmaschine [b]d. Herstellungsweisen von Unikaten und Kleinserien:[/b] Manuelle Schnittkonstruktion, Hilfestellung bei der Erstellung von Grund- und Modellschnitten, Anfertigung von Einzelteilen und Kollektionen mit Überprüfung der Passform, Übertragung der Änderungen auf den Schnitt, systematische Unterweisung in der Fertigung von Rock, Bluse, Kleid, Hose, Jacke und Mantel und Nähproben mit Erläuterung der Schnittteile in Kleingruppen bis zu 8 Personen, Beratung bei der Wahl des Materials und der Beschaffung (Materialkunde), Drapieren an den Schneiderbüsten, Schuhfertigung, Entwickeln von Taschen, Planen, Möbel, Skulpturen, freie Objekte und Formen, Stricken von Kleidungsstücken in Formstrick, Erstellung von Lochkarten zum Musterstricken, Sticken nach eigenen Vorlagen, nach vorheriger Bearbeitung der Muster am Computer mit PE-Design, Einschlagen von Nieten, Ösen, Druckknöpfen [b]e. Sicherheitsaspekte:[/b] Allgemeine Sicherheitseinweisung in die Werkstatt, Allgemeine Unfallverhütungsvorschriften, Maschineneinweisungen, Maschinenarbeiten gemäß den Unfallverhütungsvorschriften.

Brigitte Stadler leitet gemeinsam mit Nicola Essig die Modewerkstatt.

Die Modewerkstatt befindet sich im Speicher XI 4.11.070|080

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)