Christian Camehl


Professionalisierung

Fachbereichsverwaltung Kunst u. Design
Aktuelle Kurse

  • Erste Hilfe — First Aid
    Gestalterische Übung
    Kurs Nr.: ID.BA.EG2.22
    Semester: SS 2021

    Auch in diesem Semester werden die Aufnahmeprüfungen im digitalen Raum stattfinden. Wir werden Konzepte erarbeiten und ausarbeiten, wie wir die Bewerber:innen begrüßen, ihnen Hilfe anbieten können und ihre Fragen beantworten können. Wir wollen Räume zum gegenseitigen Austausch erschaffen. Wir wollen nachspüren, wo Räume anfangen und enden. Wie wir sie dehnen und erweitern können. Wie wir Räume gestalten können, in denen sich die Bewerber:innen willkommen fühlen und wie ein [i]digitales HfK-Gefühl [/i]aussieht.
  • Vertiefungs-Workshop Praxisanteil
    Workshop
    Kurs Nr.: ID.BA.VWP.01
    Semester: WS 2021/22

    Dieser Zeitraum dient der Vorbereitung fuer das geplante BA Thema und den anschliessenden offiziellen Bearbeitungszeitraum. Fragen zur praktischen Entwicklung der individuellen Themen der Abschlussarbeiten werden erprobt und geklaert wie auch Aspekte von Raum, Art und Umfang des Vorhabens. Es besteht nach Absprache ebenfalls die Moeglichkeit, in diesem Abschnitt notwendige technische Kenntnisse zu ergaenzen und zu vertiefen. Die Inhalte koennen des Weiteren auf die Beduerfnisse und Schwerpunkte der Teilnehmer*innen abgestimmt werden. Wir treffen uns in jeder Woche abwechselnd einmal als Gruppe und einmal in Einzelterminen.
  • Professionalisierung 1 - Werkschau 1
    Gestalterische Prüfung / Präsentation
    Kurs Nr.: ID.BA.P1.14
    Semester: WS 2021/22

    (Eine Werkschau gibt das Gesamtwerk einer künstlerisch-gestalterischen schaffenden Person wieder. Dabei wird eine Übersicht über ihr bisheriges Schaffen (Werk) vermittelt.) Sichten, sortieren, diskutieren, experimentieren, präsentieren. In diesem Kurs entwickeln wir Ideen für individuelle Präsentationen eurer bisher entstandenen Arbeiten. Wir entwickeln Präsentationstechniken und Ausstellungs- formate, die am Ende des Semesters in eurer Werkschau münden.
  • COMMON COLLECTION IV - zu Dir oder zu mir?
    Gestalterische Projektarbeit
    Kurs Nr.: ID.BA.GP.05
    Semester: SS 2022
  • Vertiefungsworkshop Praxisanteil — Let’s spar
    Workshop
    Kurs Nr.: ID.BA.VWP.02
    Semester: SS 2022

    Wir sichten, verdichten, erweitern, sortieren, analysieren, diskutieren und konkretisieren. Let’s spar (engl. to spar with someone „[i]sich mit jemandem auseinandersetzen[/i]“). Auf dem Weg zur Bachelorarbeit begleite ich euch als Sparringspartner. Veranstaltungsinhalte werden je nach euren individuellen Bedürfnissen und Schwerpunkten abgestimmt. Wir treffen uns sowohl zu Einzelgesprächen als auch zu Plena. Bitte bringt zum ersten Treffen eure Ideen mit—egal ob in materieller oder verbaler Form.
  • RECOMPOSING BIOPOLIS
    künstl.- prakt. Unterricht
    Kurs Nr.: IntL.06
    Semester: SS 2022

    Interventionen zwischen Fragilität und Krise Performanceprojekt in Kooperation mit der Villa Romana in Florenz Blockveranstaltung/ Summerschool: 13. Juni- 18. Juni 2022 in Florenz   Das interdisziplinäre Seminar beschäftigt sich mit Strategien der performativen und musikalischen Rückeroberung des öffentlichen Raumes und stellt Fragen nach Gemeinschaft und Berührung in Zeiten einer globalen Pandemie. Um das nackte Leben (Agamben) zu sichern, wurde Distanz zu halten zu einem zentralen Gebot gesellschaftlichen Lebens. Historisch stehen die performativen, experimentellen Künste für ein Auflösen und in Frage stellen künstlich geschaffener Grenzen zwischen Performer*innen und Publikum, Leben und Institution und für eine beinahe demokratische Form der Co-autorschaft von Zuschauer*innen und Akteuren an einer gemeinsamen Aufführung. Welche Kraft haben die Künste in Zeiten der Vereinzelung des Individuums und einem Verschwinden öffentlicher Räume, in denen eine Form der Communitas (Gemeinschaft) nur unter dem Zeichen der Immunisierung (Immunitas) möglich ist? Im Rückgriff auf Philosophen der Italian Theory wie Roberto Esposito, Giorgio Agamben, Machiavelli oder Gramsci diskutieren wir Begriffe wie Krise, Konflikt, Dispositiv, Sabotage, Gemeinschaft und öffentlicher Raum, um diese direkt in performative Miniaturen in den Straßen von Florenz zu übersetzen und aufzuführen. Ziel ist eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis, Philosophie und Kunst, kritischer Theorie und Performance, Musik, Design und Kunst. Wir zelten für 5 Tage im Garten der Villa Romana, entwerfen dort eine Summerschool, lesen Texte, machen Workshops und bereiten eine Performance im öffentlichen Raum vor.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)