Hwa-Kyung Yim

Hwa-Kyung Yim ist Lehrbeauftragte für Klavier

Klavier

Vita

Hwa-Kyung Yim wurde in Seoul, Korea, geboren. Bereits mit 14 Jahren gewann sie den ersten Preis im nationalen Wettbewerb und debütierte mit einem Klavierabend in Seoul, gefolgt vom Orchesterdebüt mit dem National Symphony Orchestra.

Mit 15 Jahren begann sie ihr Studium an der Folkwang-Hochschule in Essen. Dort gewann sie den Hochschulwettbewerb. Sie wurde durch den DAAD gefördert. Nach ihrer Reifeprüfung absolvierte sie ein Aufbaustudium in Hannover und das Konzertexamen in Freiburg.

Hwa-Kyung Yim gewann den Kranichsteiner Musikpreis der Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik. Sie spielte Konzerte mit allen 24 Chopin-Etüden und erhielt Einladungen zahlreicher Festivals (u.a. Pan-Musik-Festival in Seoul, Ultraschall in Berlin, Musica-Viva in München, Berliner Festwochen, Eröffnungskonzert der 50. Internationalen Ferienkurse in Darmstadt, ZKM in Karlsruhe, sowie an die University at Buffalo, USA).

Als Solistin spielte sie u.a. mit dem Deutschen Symphonieorchester Berlin, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Orchester des Staatstheaters Darmstadt und dem Seoul Symphony Orchestra. Ihre Konzerte wurden von zahlreichen Rundfunkanstalten aufgenommen und gesendet. Sie gab zahlreiche Workshops und Klavierkurse.

Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Gegenüberstellung und Vermittlung traditioneller und zeitgenössischer Werke. Hwa-Kyung Yim war Professorin für Hauptfach Klavier und Kammermusik an der Ulsan University, Korea, bevor ihr Mann an der HfK als Kompositionsprofessor berufen wurde. Seitdem lebt sie wieder in Deutschland und ist Dozentin an der HfK Bremen. Seit November 2019 leitet sie eine Klavierklasse an der Hochschule für Künste Bremen.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)