Prof. Kilian Schwoon

Professur für Elektroakustische Komposition

Musik + Kunst und Design
Aktuelle Kurse

  • Elektroakustische Musik und Klangkunst
  • Einführung Elektroakustische Musik
  • Elektroakustische Musik: Analyse und Aufführungspraxis
  • Elektroakustische Komposition

Kilian Schwoon, 1972 in Hannover geboren, ist seit 2007 Professor für elektroakustische Komposition an der Hochschule für Künste Bremen. Instrumentale und elektronische Mittel durchdringen sich in vielen seiner Werke. Mit Lautsprechern geschaffene Klangräume kennzeichnen seine Konzertmusik, aber auch Klanginstallationen und audiovisuelle Arbeiten.

Kompositionen für Stimmen und Instrumente ohne Elektronik, die aber dennoch von den Studioerfahrungen geprägt sind, ergänzen sein Werkverzeichnis.

Neben seinen eigenen kompositorischen Projekten ist er auch als Interpret, Forscher und Entwickler auf dem Gebiet der Live-Elektronik hervorgetreten, insbesondere durch seine Tätigkeit am Centro Tempo Reale in Florenz (ab 1997).

Seine Lehre an der Hochschule für Künste Bremen umfasst künstlerischen Einzel- und Gruppenunterricht in elektroakustischer Komposition und verschiedene Seminare zu elektroakustischer Musik, Klangkunst und auditiver Gestaltung. Außerdem gibt er regelmäßig Seminare zu Schnittstellenbereichen zwischen Sonic Arts und Informatik im Studiengang Digitale Medien.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)