Kolja Burmester

Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeiten ist die Zeichnung, der Text und die Kunstaktion.
© Franziska van den Driesch

Zeichnen

Kunst und Design
Aktuelle Kurse

  • Gestalterische Grundlagen 2 / Gestaltungsprozess 2 (Uni 2)
    Gestalterische Übung
    Kurs Nr.: DM.B-MG-12.mi
    Semester: SS 2021

    PLAYTIME 2. In Fortsetzung des Kurses Grundlagen der Gestaltung 1 nutzen wir das Sommersemester, um eigene Projekte in der Fläche und darauf aufbauend in Bewegt-Bild-Techniken zu entwickeln und umzusetzen, zum Beispiel einer 2D-Animation. Was ist dein Thema? Und mit welchen Mitteln setzt du es um? Unter welchen Bedingungen entsteht die eigene Arbeit? Wie beeinflussen diese den Arbeitsprozess und das Ergebnis? Ein Kurs mit 14 Terminen, jeweils 4 Stunden. Wie kann die Kursstruktur genutzt werden und was passiert in der Zeit zwischen den Terminen? Wie nutzt du Zeit, Raum, Lehrende und die Gruppe der Studierenden für dein Projekt? Also los: PLAYTIME!
  • Gestalterische Grundlagen 1 / Gestaltungsprozess 1 ( Uni 2 )
    Gestalterische Übung
    Kurs Nr.: DM.B-MG-11.mi
    Semester: WS 2021/22

    In diesem Kurs werden – vor allem mit analogen Mitteln – Grundlagen von Gestaltungsprozessen sowie Grundlagen des Layout und der Typografie erforscht, erarbeitet und angewendet. Der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Reflexion und Verwendung von „Gestaltetem“ aus dem eigenen Umfeld. Mit was umgebe ich mich? Warum habe ich ausgerechnet dieses Buch, Bild oder Produkt aus meiner Kindheit noch immer in meinem Regal? Welche Zeichen und Symbole sprechen zu mir? Was reproduziere ich? Welche Gestaltungen und welche Funktionen nerven mich? Welche gefallen mir? Und vor allem: warum? Im Laufe der Veranstaltung werden wir die gesammelten Elemente und Standpunkte in eigenständige gestalterische Ausdrucksformen überführen. Das gewählte Medium wird der analoge Trickfilm sein. Hierbei steht die Frage im Vordergrund, wie viele Mittel notwendig sind, welche sich ausschließen, welche sich gut ergänzen. Wie sehr kann die Form reduziert werden – und dennoch ihre Aussage transportieren? Außerdem gilt: Nothing is a mistake. There’s no win and no fail, there’s only make. (RULE SIX/Sister Corita Kent/Immaculate Heart College Art Department Rules).

Vita

Kolja Burmester studierte Integriertes Design an der Hochschule für Künste Bremen. 2015 absolvierte er sein Diplom bei Anna Lena von Helldorf im Schwerpunkt Illustration.

Er arbeitet als Künstler, Illustrator und Herausgeber der Reihe »MaroHefte« (MaroVerlag, Augsburg). Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeiten ist die Zeichnung, der Text und die Kunstaktion.

In seiner Lehrtätigkeit vermittelt er meist mittels analoger Techniken, Grundlagen künstlerischer und gestalterischer Prozesse. Dabei ist es ihm ein Anliegen, die Bedingungen, unter denen sich Gestaltungsprozesse vollziehen, zu reflektieren und ihre Auswirkungen auf die Arbeiten zu verstehen. Und doch: Don't try to create and analyse at the same time. They're different processes (Sister Corita Kent, Immaculate Heart College Art Department Rules).

Mehr zu Kolja Burmester hier.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)