Margarida Guiomar Ribeiro


Interaktion und Raum

Kunst und Design
Aktuelle Kurse

  • Posthuman Companion: imagining, writing and coding science fiction with an AI (Media Design)
    Seminar
    Kurs Nr.: DM.M-MD/M-MA-2
    Semester: WS 2021/22

    Science fiction is not only a speculation about the future, but essentially a reevaluation of the present. It is a description, from a peculiar perspective, of what is already there. In sci-fi, there have been deconstructions of technology, economical systems, gender roles and human supremacy. It provides an open field for reflecting and criticizing structural problems of society by imagining different versions of these same structures. In this class we will take this premise of science fiction and reimagine our future technological worlds together with the technology itself. For this process we will take an artificial intelligence (AI) as our writing companion. We will become and engage with these artificial beings and create fictions from a more-than-human perspective. Throughout the semester we will collect, read and write texts, train the AIs with these collected writings and assemble short narratives as composites of the thoughts of Humans and AIs. We will engage with texts from Ursula K. Le Guin, Joanna Ross, William Gibson, Karen Barad and Rosi Braidotti but you are encouraged to bring your own references. GTP-2 and GTP-3 will be language models used for the text generation. The resulting fictions and worlds can become the motto for practical experiments. You are welcomed to explore or publish these narratives in any form, collectively or individually. More info at: https://guidaribeiro.net/posthumancompanion/
  • Gestalterische Grundlagen 2 / Generative Gestaltung (HfK 2)
    Gestalterische Übung
    Kurs Nr.: DM.B-MG-12.mg GG
    Semester: SS 2022

    Seit zwei Jahren sind unsere Lebensrealitäten von einer großen Sorge um Sauberkeit und Desinfektion geprägt. Wir waschen, sterilisieren und verwischen die Spuren. Diese Bestrebungen werden zu Recht aufrecht erhalten, da sie im Moment eine wesentliche Voraussetzung für unseren Ausbildungsalltag sind. Doch in unserem Kurs werden wir hinter unseren sauberen Bildschirmen genau das Gegenteil sehen und denken. Wir werden Rückstände erzeugen: Spuren, Überreste, Detritus, Trümmer, Abfall, Wrackteile, Schrott, Schmutz, Unordnung, Dreck, Flecken, Schimmel, ... Wir stellen uns unseren Code als eine Entität vor, die eine unordentliche Spur auf unseren Bildschirmen hinterlässt. Unsere visuellen Ergebnisse in Form von Videokunst oder Live-Visuals sind der Abfall, der von den Algorithmen produziert wird, die wir programmieren. Die Projekte, die wir während des Semesters erstellen, werden bei einem "Algorithmic Debris Abend" präsentiert, den wir in einem alten Bremer Bunker, der zu einem Kulturzentrum umgebaut wurde, veranstalten. Aufgelockert wird der Kurs durch einen obligatorischen Workshop, in dem die Studierenden in Methoden und Strategien des Generativen Designs in Processing eingeführt werden. Der Workshop wird von Prof. Dennis P. Paul geleitet. Alle weitere Informationen finden sich unter [url]http://dm-hb.de/algodeb[/url]

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)