Harry Seelig


Projekt "We dig it"

Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Sporthochschule in Köln hat Harry Seelig sein Bewegungsrepertoire mit einer Ausbildung zum Tanzpädagogen mit dem Schwerpunkt Bewegungstherapie erweitert. Aufbauend darauf hat er einige Jahre als freiberuflicher Projektmanager, Lehrbeauftragter, Filmemacher, Choreograph und als Trauerbegleiter gearbeitet. Parallel dazu war er Projektmitarbeiter im Organisationsteam der 50. Internationale Mathematik-Olympiade an der Jacobs University in Bremen. Die weiteren Auftraggeber in dieser Zeit waren das Zentrum für Performance Studies der Universität Bremen, das Technologie Zentrum Informatik der Universität Bremen, das arbeitswissenschaftliches institut bremen (aib) der Universität Bremen, sowie der Verein Trauerland – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche.
Die letzten beruflichen Stationen vor We Dig It! waren eine trauma- und erlebnispädagogische Wohngruppe bei einem freien Träger der Kinder und Jugendhilfe in Bremen und die Universität Vechta. Dort hat er als Projektmanager Studierende mit Interdisziplinarität als Lösungsansatz für komplexe Herausforderungen vertraut gemacht, sowie deren Kompetenzentwicklung in den Bereichen Digitalität und Digitalisierung unterstützt.
Seit Februar 2022 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HfK Bremen im Projekt We Dig It! Innovative Lehr-, Lern-, Konzert- und Ausstellungsräume für Kunst und Musik beschäftigt. Seine Aufgaben liegen dabei in der digitalen Professionalisierung von Lehrenden und Studierenden.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)