Fachbereich Musik

Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung

Die Ausbildung angehender Instrumental- und Gesangspädagoginnen und -pädagogen spielt traditionell eine wichtige Rolle im Profil der Hochschule für Künste Bremen. Der Studiengang richtet sich an Studierende, die ihre künstlerische Instrumental- oder Gesangsausbildung mit dem Erwerb fundierter musikpädagogischer Qualifikationen verbinden möchten.
Die Studienangebote verbinden eine hochqualifizierte künstlerische mit einer praxisorientierten pädagogischen Ausbildung. Kooperationen mit verschiedenen kulturellen und kulturpädagogischen Institutionen wie der Musikschule Bremen, Schulen und Kindergärten und vielfältige Projekte der außerschulischen Musikvermittlung und Konzertpädagogik gewährleisten eine lebendige Hinführung auf die spätere Berufspraxis. Hospitationsseminare und betreute Unterrichtspraktika verbinden Theorie und Unterrichtspraxis. Projektarbeit sowie regelmäßige Kompaktseminare zu aktuellen musikpädagogischen Themen erweitern den künstlerisch-pädagogischen Horizont der Studierenden. Auch in diesem Studiengang eröffnet die HfK ihren Studierenden somit vielfältige Möglichkeiten, persönliche Schwerpunkte zu setzen, und Spielräume für eigene Spezialisierungen und Richtungsentscheidungen im Studienverlauf.

Bachelor of Music: Performance

Study documents

Bachelor of Music: Composition
Duration: 8 semesters, Qualification: Bachelor of Music

  • Mehr

    Ziel des Studiums ist es, den Studierenden eine künstlerisch-pädagogische Qualifikation zu vermitteln, die es ihnen ermöglicht, in beruflichen Tätigkeitsfeldern der außerschulischen Musikerziehung zu arbeiten. Lehre und Studium sollen die dafür erforderlichen fachlichen Methoden, Kenntnisse und Fertigkeiten sowie die Fähigkeit zu selbstständigem Lernen und kritischer Reflexion vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Verantwortung vermitteln.


    Hauptfächer

    • Orchesterinstrumente (Fagott, Flöte, Klarinette, Kontrabass, Oboe, Pauken/Schlagzeug, Viola, Violine, Violoncello)
    • Akkordeon, Blockflöte, Gitarre, Klavier

     

Gesang
Studiendauer: 8 Semester, Abschluss: Bachelor of Music

  • Mehr

    Ziel des Studiums ist es, den Studierenden eine künstlerisch-pädagogische Qualifikation zu vermitteln, die es ihnen ermöglicht, in beruflichen Tätigkeitsfeldern der außerschulischen Musikerziehung zu arbeiten. Lehre und Studium sollen die dafür erforderlichen fachlichen Methoden, Kenntnisse und Fertigkeiten sowie die Fähigkeit zu selbstständigem Lernen und kritischer Reflexion vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Verantwortung vermitteln.

Jazz
Studiendauer: 8 Semester, Abschluss: Bachelor of Music

  • Mehr

    Damit die Jazzmusik längerfristig nicht allein einer älterwerdenden Generation vorbehalten bleibt, gilt es, dieses spezielle Genre samt seiner kreativen musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten an kommende Generationen weiterzugeben. 

    Ziel eines Jazzstudiums der künstlerisch-pädagogischen Ausbildung ist es, die dafür erforderlichen Vermittlungskompetenzen zu erwerben und sich so beruflich möglichst vielseitig und flexibel zu profilieren. Vor diesem Hintergrund stellen neben der künstlerischen Ausbildung insbesondere die instrumentalpädagogischen Qualifikationen und die jazzspezifische Instrumentaldidaktik und -methodik einen zentralen Bestandteil des Studienprogramms dar.

    Hauptfächer 

    • Flöte (Jazz)
    • Gesang (Jazz) 
    • Gitarre/E-Gitarre 
    • Klavier/Keyboards 
    • Kontrabass/E-Bass 
    • Posaune (Jazz) 
    • Saxofon (Jazz) 
    • Schlagzeug/Percussion (Jazz) 
    • Trompete (Jazz) 
    • Vibrafon

Elementare Musikpädagogik
Studiendauer: 8 Semester, Abschluss: Bachelor of Music

  • Mehr

    Die Studienrichtung Elementare Musikpädagogik kann in Bremen mit zwei Hauptfächern [Elementare Musikpädagogik in Kombination mit Instrumental- oder Gesangspädagogik] studiert werden. Einen besonderen Schwerpunkt bildet neben der engen Verknüpfung von EMP und frühinstrumentalem Unterricht die künstlerisch-pädagogische Arbeit mit nahezu allen Altersgruppen. Unterrichtsdemonstrationen und Lehrversuche finden über das gesamte Studium wöchentlich mit mehreren Praktikumsgruppen von der Eltern-Baby-Gruppe über die klassische musikalische Früherziehung bis hin zum musizieren mit Senioren statt. „Amadeo" - ein künstlerisch profilierter Musikkindergarten - ist seit Juni 2009 institutionell an die Hochschule für Künste Bremen angebunden

    Hauptfach 

    • Akkordeon 
    • Blockflöte 
    • Fagott 
    • Flöte 
    • Gesang 
    • Gitarre 
    • Klarinette 
    • Klavier 
    • Kontrabass 
    • Oboe 
    • Pauken/Schlagzeug 
    • Viola 
    • Violine 
    • Violoncello

Master of Music Künst­le­risch-Pädagogische Ausbildung

Studiendokumente Master of Music

Instrumental- und Gesangspädagogik
Studiendauer: 4 Semester, Abschluss: Master of Music

  • Mehr

    In den vergangenen Jahren haben sich die Arbeitsfelder für ausgebildete Musikschullehrkräfte stark ausgeweitet und verändert. Vor diesem Hintergrund hat die Hochschule für Künste Bremen ein künstlerisch-pädagogisches Masterprogramm entwickelt, das es den Studierenden ermöglicht, ihr instrumental- oder gesangspädagogisches Profil zu erweitern und zu vertiefen.

    Immer mehr Musikschulen bieten verstärkt Gruppenunterricht an oder kooperieren zunehmend mit Ganztagsschulen, wo die Lehrkräfte mit zum Teil sehr heterogenen Großgruppen umgehen können müssen. Ähnliches gilt für Arbeitsbereiche in Zusammenhang mit Initiativen wie „Jedem Kind ein Instrument" oder „Jedem Kind seine Stimme". Einige Musikschulen verlangen zudem erweiterte Lehrbefähigungen für mehrere Instrumente, Grundfächer oder Kammermusik sowie Zusatzzertifikate für Bereiche wie Chor-, Band- und Ensembleleitung. Andere potenzielle Arbeitgeber fordern bereits bei der Einstellung Unterrichtserfahrungen in der Arbeit mit Hochbegabungen bis hin zu Jurytätigkeiten bei Wettbewerben wie „Jugend musiziert". Durch diese Tendenzen werden den Lehrkräften zunehmend Fähigkeiten abverlangt, die ein grundständiges Studium allein nicht mehr vermitteln kann. 

     

    Bachelor-Absolventen intensivieren im ersten Studienjahr des Masterstudiums neben ihren künstlerischen Fähigkeiten im instrumentalen/vokalen Bereich ihre methodisch-didaktischen Qualifikationen auf ihnen bislang unbekannten Arbeitsfeldern wie der Elementaren Musikpädagogik, dem Unterrichten von Kammermusik oder dem Bereich der Popularmusik im Instrumentalunterricht. 

    Das zweite Studienjahr ist dann für alle Studierenden gleichermaßen dem Aufbau hochschuldidaktischer Kompetenzen gewidmet. Hier lernen sie, instrumentalpädagogische Seminare zu planen, der jeweiligen Zielgruppe entsprechend angemessen zu unterrichten und anschließend professionell zu reflektieren. 

    Bachelor-Absolventen, die in ihrem Bachelor-Studium einen anderen Studiengang oder Schwerpunkt (beispielsweise in der künstlerischen Ausbildung oder der Kirchenmusik) gewählt haben, erwerben im ersten Studienjahr des Masterstudiums zentrale pädagogische Qualifikationen sowie darauf aufbauende methodisch-didaktische Fertigkeiten, die dem Qualifikationsniveau und der Lehrbefähigung des spezialisierten künstlerisch-pädagogischen Bachelorprogramms an der Hochschule für Künste Bremen entsprechen.

     Hauptfächer

    • Akkordeon 
    • Barockfagott 
    • Barockoboe 
    • Barockposaune 
    • Barockviola 
    • Barockvioline 
    • Barockvioloncello 
    • Blockflöte (Alte Musik) 
    • Blockflöte 
    • Cembalo 
    • Fagott 
    • Flöte 
    • Flöte (Jazz) 
    • Gesang 
    • Gesang (Alte Musik) 
    • Gesang (Jazz) 
    • Gitarre 
    • Gitarre/E-Gitarre 
    • Historische 


    • Harfe 
    • Klarinette 
    • Klavier 
    • Klavier/Keyboards 
    • Kontrabass 
    • Kontrabass/E-Bass 
    • Laute 
    • Naturtrompete 
    • Oboe 
    • Orgel (Alte Musik) 
    • Pauken/Schlagzeug 
    • Posaune (Jazz) 
    • Saxofon (Jazz) 
    • Schlagzeug/Percussion (Jazz) 
    • Traversflöte Trompete (Jazz) 
    • Vibrafon 
    • Viola 
    • Viola Da Gamba 
    • Violine 
    • Violoncello 
    • Zink (Cornetto)

    Zulassungsvoraussetzung: Abgeschlossenes künstlerisches oder künstlerisch-pädagogisches Musikstudium im gleichen oder verwandten künstlerischen Hauptfach (Bachelor oder Diplom). Zum Zeitpunkt der Bewerbung genügt ein Nachweis über die Zulassung zum Abschlussverfahren. Für instrumentale und vokale Hauptfächer der Studienrichtung Alte Musik ist ein Bachelor of Music Alte Musik im gleichen Hauptfach Zulassungsvoraussetzung. Bestehen der Aufnahmeprüfung.

Elementare Musikpädagogik
Studiendauer: 4 Semester, Abschluss: Master of Music

  • Mehr

    Der Bedarf an Lehrkräften, die das Fach Elementare Musikpädagogik in Ausbildungszusammenhängen unterrichten, ist heutzutage größer denn je zuvor. Seien es Fachschulen, an denen angehende Erzieherinnen und Erzieher ausgebildet werden, seien es zertifizierte Weiterbildungsmaßnahmen in Musikschulzusammenhängen oder auch Frühpädagogikstudiengänge an Universitäten und Fachhochschulen, überall sind besonders versierte und reflektierte Absolventinnen und Absolventen der Elementaren Musikpädagogik gesucht. Intensive Möglichkeiten zur unmittelbaren Verknüpfung von künstlerischer Praxis und wissenschaftlicher Reflexion bieten sich den Studierenden durch den an die HfK angebundenen Musikprofilkindergarten Amadeo sowie das hochschuleigene Institut für musikalische Bildung in der Kindheit. 

    Studierende, die in ihrem Bachelorstudium noch keinen berufsqualifizierenden Schwerpunkt in der Studienrichtung Elementare Musikpädagogik erworben haben, erlangen im Modul „Ergänzung" während des ersten Studienjahres des Masterstudiums zentrale Qualifikationen des grundständigen Studiums der Elementaren Musikpädagogik sowie darauf aufbauende künstlerische Fertigkeiten. Die Studierenden mit einem spezialisierten Bachelor-EMP-Abschluss intensivieren stattdessen zeitgleich ihre instrumental- bzw. vokalpädagogischen Fähigkeiten, indem sie hierfür im Teilmodul „Vertiefung" die Lehrbefähigung für die Oberstufe (gemäß der VdM-Strukturvorgaben) erwerben. Die künstlerische und handwerkliche Weiterentwicklung in einem instrumentalen bzw. vokalen Hauptfach ist auch in der Studienrichtung Elementare Musikpädagogik fester Bestanteil des Curriculums. Das zweite Studienjahr ist dann für alle EMP-Studierenden gleichermaßen dem Erwerb hochschuldidaktischer Qualifikationen gewidmet. Hier lernen sie zielgruppenspezifische Seminare und Fortbildungsmaßnahmen sowie fachimmanente Workshops zu planen, diese der jeweiligen Zielgruppe entsprechend angemessen zu unterrichten und anschließend professionell auf der so genannten Metaebene zu reflektieren.

    Hauptfächer 

    • Akkordeon 
    • Barockfagott 
    • Barockoboe 
    • Barockposaune 
    • Barockviola 
    • Barockvioline 
    • Barockvioloncello 
    • Blockflöte 
    • Blockflöte (Alte Musik) 
    • Cembalo 
    • Fagott 
    • Flöte 
    • Flöte (Jazz) 
    • Gesang 
    • Gesang (Alte Musik) 
    • Gesang (Jazz) 
    • Gitarre 
    • Gitarre/E-Gitarre 
    • Historische 
    • Harfe 
    • Klarinette 
    • Klavier 
    • Klavier/Keyboards 
    • Kontrabass 
    • Kontrabass/E-Bass 
    • Laute 
    • Naturtrompete 
    • Oboe 
    • Orgel (Alte Musik) 
    • Pauken/Schlagzeug 
    • Posaune (Jazz) 
    • Saxofon (Jazz) 
    • Schlagzeug/Percussion (Jazz) 
    • Traversflöte Trompete (Jazz) 
    • Vibrafon 
    • Viola 
    • Viola Da Gamba 
    • Violine 
    • Violoncello 
    • Zink (Cornetto)

    Zulassungsvoraussetzung: Abgeschlossenes künstlerisches oder künstlerisch-pädagogisches Musikstudium im gleichen oder verwandten künstlerischen Hauptfach (Bachelor oder Diplom; zum Zeitpunkt der Bewerbung genügt ein Nachweis über die Zulassung zum Abschlussverfahren). Bestehen der Aufnahmeprüfung.

Musiktheorie
Studiendauer: 4 Semester, Abschluss: Master of Music

  • Mehr

    Das Masterstudium bietet eine vielfältige Musiktheorie-Ausbildung und qualifiziert für eine Lehrtätigkeit als MusiktheoretikerIn an Musikhochschulen, Akademien und Universitäten. Dabei profitieren die Studierenden von verschiedenen sich fachlich ergänzenden Hauptfachlehrern und erhalten so eine umfassende, gleichermaßen künstlerisch, historisch und wissenschaftlich fundierte Musiktheorieausbildung. Ein Vertiefungsmodul ermöglicht zudem ergänzende Schwerpunktsetzungen in den Bereichen der Theorie der Alten Musik (15. - 18. Jahrhundert), der Neuen Musik oder der Jazztheorie bei Spezialisten der jeweiligen Bereiche. Die Vermittlung einer hohen pädagogischen Qualifikation bildet einen weiteren Schwerpunkt des Studiums. Dazu gehört auch ein kontinuierlicher Lehrpraxis-Anteil, der im Rahmen eines Tutoriums an der HfK erworben wird. Ein vielfältiger Wahlbereich mit Angeboten aus der gesamten Palette der HfK ergänzt das Studium. 

    Zulassungsvoraussetzung: Abgeschlossenes künstlerisches, künstlerisch-pädagogisches oder pädagogisches Musikstudium oder ein abgeschlossenes Musikwissenschaftsstudium (Bachelor oder Diplom; zum Zeitpunkt der Bewerbung genügt ein Nachweis über die Zulassung zum Abschlussverfahren). Bestehen der Aufnahmeprüfung.

Suchen in der bisherigen HfK Webseite (nicht im HfK2020 Lab!)